Passkontrolle…it´s time to Start (Tag 1)


Endlich…
Um 16 Uhr wurden die Pferdchen für die Tour gesattelt und gestartet…
Und los gings mit ´nem klitzekleinem (jaja..etwas grösser halt..hehe) Umweg in Richtung Düsseldorf zum Autozug…

Viel zu früh dort angekommen. standen da trotzdem schon etliche Motorräder und vereinzelte Autos…
Wir gingen also mit unserer Buchung zum Check In…
Hmmmm…
“Einen von euch find ich nicht”
sagte das etwas gestresst wirkende Bahnmännlein nachdem er ganze 10 Min auf einer Liste von max. 160 Buchungen (davon allein 135 Mopeds) nichts gefunden hatte..soviel hatten die noch nie an einem Tag..war die Aussage
“stellt euch mal an die Seite ich muss erst ein paar andere abfertigen…”

Boah..fängt ja schon wieder klasse an…
`ne halbe Stunde später haben wir dann selber gesucht, weil der Heini zu blöd war meinen Kumpel zu finden…Und siehe da..innerhalb von 20 Sekunden
wurde der Name gefunden…
Es fehlte der Vorname und der Trottel hatte nur immer nach dem ersten Wort gesucht…
Man stelle sich das so vor…
Hubert Speckvogel Legomotors AT-AT 0815 (Name- Marke- Nummerschild)
Jetzt fehlt z.B. der Hubert…und schon haste bei dem Ochsen verloren…
Obwohl alles vorher übermittelt wurde..aber das wurde uns ja direkt gesagt, das öfters mal was nicht übermittelt wird…

Also Hürde gemeistert.. ;)
Nun gings an die Verladung…
Helmpflicht galt, weil die Einfahrt auf die Waggons und die darüber liegende Rampe bei ca. 1,60m lag…
Man duckt sich also extrem bei der Einfahrt..hihi..sieht witzig aus und man haut sich trotzdem ein paar Macken in den Helm beim Absteigen rein…

Klar..hat man ja noch nie gemacht vorher…
Weiter gings dann unter den Bahnhof durch auf die andere Seite, wo die Liegewagen standen…
Liegewagen…Ich hatte vorher nur ne kleine Ahnung wie die von innen aussehen…
Jetzt weiß ich´s und ab sofort weiß ich wie sich das Leben in einer Legebatterie anfühlt…haha…genauso viel Platz wie die Schubladen in der Pathologie…
5er Abteil… ;)

2 links 3 rechts…
mit halbstündiger Verspätung gings dann in Richtung München…
Ich schwör..ich hab auch nur halbstündlich in den Dingern schlafen können…Irgendwie hing man entweder mit den Füssen an der Wand oder mit dem Kopf…

weiter zu Tag 2

About these ads

~ von mick - 8. Juni 2011.

2 Antworten to “Passkontrolle…it´s time to Start (Tag 1)”

  1. [...] weiter zu Tag 1 Teilen Sie dies mit:TwitterGefällt mir:LikeSei der Erste, dem dieser post gefällt. [...]

  2. [...] 2011 waren die Alpentour, die heimliche Überraschung zum 40gsten von Frau Stumpfi…(Motorrad und Schein)… und [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: