Liebes Christkind…ich wünsche mir…


Das…

und hier einige der Kundenrezensionen bei Amazon wo das Teil für 613,14 Euro zu haben ist…

Ich besitze dieses Stück seit etwa einem Jahr und habe es seitdem täglich bei mir. Bei der Bestellung sollte man allerdings darauf achten, dass man mit der Schwerlast-Spedition ausmacht, wohin sie es liefern. Bei mir haben sie es einfach in den Garten gegestellt, Gartenhäuschen und Zaun waren gleich ruiniert.

Vom Handling her ist es echt gut. Allerdings muss man auch einige Kompromisse eingehen, aufgrund der Kompaktheit – So ist bei mir der Ubahntunnelbohrer bei auftretenden Starkgeröll gerne mal aus der Verankerung gesprungen. Außerdem hätte ich mir gerne auch einen variablen Bohrkopf gewünscht. 6,35 M Durchmesser für das Loch ist nunmal knapp bemessen dafür.

Mit dem Spiegelteleskop bin ich auch nicht zufrieden. Statt einer in dem Handbuch versprochen Sichtweite von 8 Mrd Lichtjahren ist aufgrund der kompakten Bauweise des Spiegels (5 m Durchmesser) grade mal 5,5 Mrd Lichtjahre möglich. Ein Anruf beim Service brachte keine klarheit – Stattdessen wurden mir Bedienfehler unterstellt.

Die mobile Disco ist allerdings ein Highlight – Die 16 2000-Watt-Boxen sind perfekt auf den bis zu 500 Leute fassenden Saal abgestimmt. Einzig die Brandschutzmaßnahmen sind nicht ganz okay. Die 700 Discolichter sind nicht GS-Geprüft und die Notausgänge nicht gut ausgeschildert. Da sollte der Hersteller nachbessern.

Der Pizza-Steinofen ist recht solide gemacht, nur der Dunstabzug hätte bei bis zu 12 Pizzen gleichzeitig etwas großzügiger ausfallen können.

Sehr gut finde ich die mobile Bushaltestelle. Das aufstellen vor der Haustür erspart mir viel Laufarbeit und der Bus fährt nie wieder einfach nur vorbei.

Die Spaghettigabel allerdings ist erkennbar zuguttenbergt worden und orientiert sich deutlich am gleichnahmigen Yps-Gimmik inklusive gleicher Macken. Das geht deutlich besser.

Der begehbahre Bierkühlschrank ist natürlich ein Zugeständnis an die Männerwelt. Und ja, er ist großartig!!! Einzig die zu kleine LKW-Zufahrtsrampe stört den Genuß, wenn er mal leer ist.

Der Zeppelin ist ein empfehlenswertes Feature und ich kann jeden raten den statt den Heißluftballon zu bestellen – Aufgrund des hohen Eigengewichts des Giant kommt der Ballon bei einer Zuladung von 6 Leuten sehr ins schwitzen und die Gasbuddel ist schnell aufgebraucht. Das geht mit dem Zeppelin wesentlich besser.

Ein Hydraulikstempel zum Stoppen tektonischer Verschiebungen ist grundsätzlich eine gute Idee, aber die Feinjustierung des seismographischen Frühwarnsystems verdient meiner Meinung nach ihren Namen nicht.

Der Defibrilator funktioniert soweit gut, kann aber auch einigermaßen als Folterinstrument eingesetzt werden (erwarten Sie nur keine allzu genauen Informationen) und verstößt daher gegen die Genfer Konvention.

Die Klimaanlage ist wirklich ausgezeichnet, vor allem zum Kühlen von Getränken. Der Energieverbrauch des Taschenmessers steigt dann allerdings merklich, um ca. 22 L Diesel pro Stunde, im Kernreaktorbetrieb hab ich’s noch nicht ausprobiert.

Das Laserschwert hat sich einige Male bewährt und leistet gute Dienste, obgleich Bekannte von mir einschränkend berichten, dass es auf der dunklen Seite der Macht zu Problemen mit dem Betriebssystem kommen kann

Die integrierte Kirchenorgel ist zwar von bescheidenem Umfang, aber durchaus klangstark. Das aufklappbare Schlagzeug hingegen lässt man lieber unausgepackt, hier hat Wenger sich wenig Mühe gemacht. Dagegen kann man mit dem aufblasbaren Alphorn wenig verkehrt machen, hier setzt der Schweizer Hersteller sein ganzes Know How souverän ein

Ausreichend ist die enthaltene exotische Materie, um Wurmlöcher zwecks Zeitreise zu stabilisieren, als ich jedoch zurück in die Zukunft wollte, verdoppelte ich mich spontan, das Messer allerdings nicht

Nicht sicher bin ich, ob der Raum der Wünsche notwendig dazu gepackt hätte werden müssen: Sicher, der ausfahrbare Hogwarts-Nachbau macht den Kindern viel Freude, ist angenehm zu transportieren und wäre überdies unvollständig gewesen, hätte man nicht alle Räume bedacht, trotzdem benutzt man ihn nur selten

Mein Freund Dr. Venkman berichtet, der Protonen-Blaster funktioniere prächtig, was ich nur bestätigen kann. Wir hatten bei mir zuhause einige Probleme mit Vigo dem Schrecklichen, was aber in null komma nichts mit dem Wenger Messer zu lösen war

Ansonsten fehlt mir noch eine eingebaute Atomuhr. Das hat die Konkurrenz schon längst. Wer mit den genannten Schwächen leben kann, den kann ich ansonsten dieses gute Stück wärmstens ans Herz legen!

Advertisements

~ von mick - 17. Dezember 2011.

2 Antworten to “Liebes Christkind…ich wünsche mir…”

  1. kann man so etwas überhaupt irgendwo in eine Tasche stecken?

  2. Mal abgesehen von den Kommentaren (Laserschwert, Disko, Zeitmaschine) weiss ich nicht was ich davon halten soll.

    Ist wohl wie mit den Illuminaten…jeder kennt sie, jeder hält sie für möglich aber niemand weiss, ob es sie tatsächlich gibt…

    *stirnrunzelt*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: