So So…?!

•15. Dezember 2011 • 2 Kommentare

Mal ein paar „Fremdwörtererklärungen“:

Elektrizität:
Mit Hochspannung aufstehen, mit Widerstand zur Arbeit gehen, den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen, geladen nach Hause kommen, an die Dose fassen, und eine gezischt bekommen.

Progressiv:
Ist die unmanipulierte, äquivalente Entwicklung, raumgreifender futurologischer Tendenzen einer abstrakten oder substanziellen Materie, die aus diversen elementaren Substanzkomponenten selektiv symbolisch oder auch nur bolisch zusammengesetzt ist

Realität:
Realität ist eine Illusion, die durch Mangel von Alkohol hervorgerufen wird

Konjunktur:
Konjunktur ist, wenn man Geld ausgibt, das man nicht hat, für Dinge, die man nicht braucht, um damit Leuten zu imponieren, die man nicht mag.

Head Crash:
Vorgang des Auftreffens des Kopfes auf die Tastatur bei übernächtigtem Computerfreak

MS-DOS:
Microsofts Datenverarbeitungs- und Organisations-Simulator

na was gelernt? 😉

Rosinenpickerei…

•12. Dezember 2011 • 2 Kommentare

Ich kotz gleich dermaßen ab…

Wir werden ja grad auf der Arbeit wieder neu mit einer anderen Abteilung zusammengelegt…
Schön und gut..kenn ich ja schon…

Aber diesmal…

Wenn ich jetzt nicht morgen arbeiten müßte, würde ich mir jetzt dermaßen die Kante geben, das es nur so kracht…

Es gibt 5 Schichten…wobei 2 Schichtmeister mit im Betriebsrat sitzen und bei der Auswahl ein ganz großes Wort mitzureden hatten…

Das Ergebnis…

Meinen Vorgesetzten haben die abgesägt, wobei ich den selber gezüchtet hab und der auch der richtige wäre, und stattdessen haben die einen Quotendeppen aus der anderen Abteilung uns vor die Nase gesetzt, weil den keiner haben wollte und den keiner leiden kann…
Weiterhin haben die mir den besten Schichtschlosser geklaut und dafür die größte Hirnhupe da gelassen…

Aber es geht ja noch munter weiter..

Ich hab jetzt 2 Mädels (die einzigen im Werk in meinem Job ) die sich nicht mal riechen können…

Einen Fraunhasser obendraufgelegt…

Dazu noch die beiden einzigen vernünftigen Mitarbeiter unter sich aufgeteilt und mir nen abgeschossenen Vorarbeiter als Anlagenheini hingesetzt wobei ich den noch komplett anlernen muss, weil der aus ner anderen Abteilung kommt und nen oft krankfeiernden Kollegen der jetzt zu mir kommt…

Der Rest meiner verbliebenen Kollegen, ist ein Choleriker,ein fast Rentner, ein Dauerkranker und ne Zicke…dazu den Rest den keiner haben will…

Hab direkt nen großen Lottoschein jetzt abgeben um da irgendwie weg zu kommen…

Das schaff ich nicht auf Dauer…

Und irgendwie fällt mir immer wieder dieses Video zu solchen Situationen ein…

Probleme…

•9. Dezember 2011 • 3 Kommentare

Manche Menschen haben Probleme und bringen sich um, das ist dann auch der „Ein-Problem-weniger-Effekt“. Andere nerven mich damit. Wenn die Personen, die sich gegen den Suizidtod entscheiden, in der Hoffnung auf eine Heilung, die Psychologen auch als Lösung bezeichnen, was jedoch utopisch ist, erst einmal angefangen haben zu reden geht das dann den ganzen lieben Abend so, dann hast du ein Problem…da dieses Syndrom ein Teufelskreis ist und hochansteckend, sollte man lieber nicht mit Menschen in Kontakt kommen, die mit der möglicherweise tödlichen Krankheit infiziert sind.

Beispiele

„… und dann hat er gesagt es ist besser, wenn wir Schluss machen würden, und dass wir uns auseinanderglelebt hätten, und dabei hat er so gar keine Miene verzogen und ich musste so weinen,…. uhu…uhu….laber…laber…“ (was aber durchaus schnell zur Lösung führen kann)
„… ich finde das nicht in Ordnung, dass du heute schon wieder was mit deinen Kumpels unternimmst anstatt mit mir …“
„… Es ist Mitte November und jetzt haben wir plötzlich 20 Grad und Sonnenschein… Was soll das denn?“
„… alles ist total scheiße und es wird immer schlimmer…“
„… EXPLORER.EXE hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden…“
„Houston, wir haben ein Problem!“
„… dieser Bär war ein Problembär und wir hatten jedes Recht, ihn abzuknallen!“
„Bier… Ursache und Lösung aller Probleme…“
„Computer lösen Probleme, die man ohne sie nicht hätte….“
„Probleme sind dazu da um sich zu vermehren“ – Helge Schneider


Perspektiven

Es gibt viele offene Probleme (siehe auch: Bohlen). Die allermeisten Menschen sind aber zu dumm, um sie zu beseitigen. Macht aber nix. Man kann auch mit Bier trinken und Beischlaf glücklich werden.

Der Philosoph Andreas Moepsefassen definierte das „Problem“ in einem Brief an seine Halbschwester Anne Moepsefassen folgendermaßen:

„Seit einiger Zeit beschäftigt mich das Problem mit den Problemen. Probleme haben die äußerst denkwürdige Angewohnheit immer dann aufzutauchen, wenn sie keiner braucht, niemand mit ihnen rechnet oder wenn sowieso schon andere Probleme anwesend sind. Somit habe ich geschlussfolgert dass Probleme unnütz und hinterhältig sind und sich auch nur in Gruppen stark fühlen. Ergo ist nicht von der Hand zu weisen, dass Probleme ausgesprochene Arschlöcher und gescheiterte Individuen sind. Sie sind Rudellebewesen und paaren sich oft mit ihren Artgenossen, somit habe man weitere Probleme, da ein Mensch aber nur ein bestimmtes Fassungsvermögen für Probleme hat kann es durchaus passieren, das durch eine Überbevölkerung eine Implosion des Gehirns, so fern es vorhanden ist, auftreten könnte.“


Das Problem als Hohlkörper

Es wurde schon über längere Zeit spekuliert, ob das Problem ein Hohlkörper ist oder nicht. Eine neue bahnbrechende Studie unter der Leitung des renommierten Schlafforschers Dr. Phil O’Soph hat nun zu dem sensationellen Ergebnis geführt:

Ein Problem als solches ist fast so hohl wie der Beckstein (welcher ja seinerseits wieder ein Problem ist, womit sich der Kreis wieder schließt)

Beweis:

Leute, die Probleme haben, versuchen meist, diese zu lösen.
Alkohol ist ein Lösemittel.
Die Leute trinken Alkohol.
Das Problem weigert sich hartnäckig, sich zu lösen.
Die Leute trinken noch mehr Alkohol, um die verdammten Dinger wenigstens zu ertränken.
Das Problem stellt sich tot und tut für die nächsten paar Stunden so, als wäre es nicht existent.
Am Morgen danach zeigt sich das Problem wieder in seiner vollen Pracht, möglicherweise sogar noch größer.
Folgerung: Die blöden Dinger können schwimmen => sie sind hohl!

Thanks to Stupedia 😉

Fundstückchen..

•8. Dezember 2011 • 2 Kommentare

Ende einer tollen Zeit…snief…

•29. November 2011 • 6 Kommentare

Das war´s jetzt also…

Nach fast 30 Jahren schließt die allerletzte Rollschuh Disco Deutschlands wegen einem fiesen Spiel der Bundesbahn…

Das Gelände des RollerSkatingRink Marl gehört der Bahn…
Die Rollschuhbahn einem netten älterem Herrn von jetzt 72 Jahren…

Innerhalb einer einzigen Woche stellte die Bundesbahn dem Mann das Ulitmatum…
Entweder du kaufst das Grundstück oder du gehst weg…

Fazit: Ein 72 Jähriger Mann bekommt eh keine Kredite mehr für eine Location, die eh schon lange mit dem Überleben kämpfte…Also hat kurzerhand ein anderer zugeschlagen, der aus dem Teil nun einen türkischen Hochzeitspalast bastelt…

Game over…

zum Abschied am letzten Samstag, haben sich sämtliche Skater aus ganz Deutschland versammelt, wobei die meisten noch aus den Entstehungszeiten in den 80gern kamen…( ja ich auch 😉 )

Toll und gleichzeitig rührselig wars…snief…

Ich hab mit einer kleinen Motorradcam in der Hand dann mal dieses Video gemacht als kleines Andenken… ( snief…trööööööööööt…Taschtuch bitte )

Und das, wo ich jetzt Ansatzweise wieder meine alte Fahrerqualität erlangt hab, und sogar mit den Freestyle Speedskatern mithalten konnte…

must have…

•16. November 2011 • 4 Kommentare

ich hau mich wech…

wer nervt da …?

•6. November 2011 • 4 Kommentare

Es ist frühmorgens. Meine innere Stimme schläft noch. Ich auch. Wer schreibt denn dann hier?… Egal. Während ich vor mich hin träume, während irgendwer schon an meinem Bericht hier schreibt, tut sich etwas in meinem Kopf. Es ist meine innere Stimme. Sie ist wach.

Stimme: (Eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeh…………..)

Ich wache auf. Unsanft.

Ich: (Ooooh, Schnauze, du Hirngespinst!)

Ich quäle mich aus dem Bett.

Stimme: (Ach, wie schön, du bist wach! Hätte ich mich ja gar nicht so leise verhalten zu müssen. Was machen wir heute? Gehen wir in den Park? Ins Kino? Fliegen wir zum Mond?)

Ich: (Du hast ein Rad ab..ich muss zur Frühschicht)

Stimme: (Ooooch, wie öde! Lass uns doch was lustiges machen. Schauen wir Fern, bestellen wir 1000 Pizzen für ´ne unechte Adresse oder rauben wir die Bank aus! Uns fällt schon was ein!)

Ich: (Klappe. Ich gehe mich waschen)

Stimme: (Dann singe ich das Lied, das du nicht magst.)

Ich: (Wehe dir.)

Stimme: (Ä-hem! Huff Huff Huff… Ä- Ä- Ä-hem! Haaaaah-

You can dance, you can jive
Having the time of your life, o-o-o-ooh
See that girl, watch that scene
Dig in the Dancing Queen.)

Ich: (Argh! Ruhe!)

Stimme: (Zweite Strophe! Uuuuund-

Friday night and the lights are low
Looking out for the place to go
Oh, where they play the right music
Getting in the swing
You come to look for king.)

Ich: (Ich bring dich um!)

Stimme: (Mach dich nicht lächerlich! Fühl die Musik, lebe den Rythmus! Jetzt kommt meine Lieblinsstrophe-

Anybody could be that guy
Night is young and the music’s high
With a bit of rock music,
Everything is fine.
You’re in the mood for a dance
And when you get the chance,

You are the Dancing Queen
Young and sweet only seventeen.
Dancing Queen,
Feel the beat from the tambourine, oh yeah.)

Ich: (Gnade, du Hirngewinsel!)

Stimme: (Gewinsel??? Jetzt hast du mich herausgefordert! Hör genau hin, dann spürst du die Musik bis tief in deine Seele! Und jetzt der Refrain! You…..-

You can dance, you can jive,
Having the time of your life, oh
See that girl watch that scene
Dig in the Dancing Queen.)

Befinde mich im Auto. Leider ist die Stimme immer noch da.

Stimme: (Lauf, Forrest, lauf!)

Ich: (Wenn du jetzt noch etwas von Pralinen erzählst, lasse ich mir das Gehirn auswechseln!)

Stimme: (Au ja! Besuchen wir Dr. Frankenstein!)

Ich: (Es gibt keinen Dr. Frankenstein. Sei ruhig.)

Stimme: (Mir ist aber langweilig.)

Ich: (Dann langweil dich doch! Ich fahr zur Arbeit.)

Stimme: (Du lässt mir keine Wahl. IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII………….)

Ich: (Lass das!)

Stimme: (IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII………..)

Ich: (Ruhe! Ich mach ja! Was soll ich denn machen?)

Stimme: (Banküberfall. 5 Jahre verstecken. Motorboot kaufen. Ab nach Malle!)

Ich: (Warum klauen wir dann nicht gleich das Motorboot?)

Stimme: (Das ist doch Diebstahl! Du schlimmer Finger!)

Ich: (Banküberfall ist aber in Ordnung, wie?)

Stimme: (Klar, die Banken sind viel zu reich.)

Ich: ( Boah…Klappe ich muss mich beim Fahren konzentrieren.)

Stimme: (Na und…fährst du oder ich?)

Ich: (Iiiiiiiiiiiiiiich…also Ruhe im Karton.)

Stimme: (Country Roaaaaaaaaaaad…take me hooome…)

Ich: (Es reicht…wenn dann nach der Schicht…glaubs ja nicht.)

Stimme: (Du bist so langweilig..immer das Gleiche mit dir.)

Ich: (Immerhin versorge ich dich.)

Stimme: (let meeeeeeeeheeeeeeee entertain you.)

Ich: (Nur wenn ich frei hab…eigentlich.)

So manches Mal, ist sie ja doch nützlich im Alltag…aber das verrat ich ihr ja nicht… 😉

Stimme: (Meld dich krank..machen die anderen doch auch.)

Ich: (Schon mal was von Anstand gehört?)

Stimme: (Ja, du malochst anständig 😛 .)

Ich: (blablabla.)

Stimme: (ich guck mir grad `nen Porno an..willst zugucken?)

Ich: (Du Arschnase..ich muss mich konzentrieren..und nun ab mit dir…geh pennen.)

Stimme: (hmmmmmmmmpf…öde..öde…öde..du bist so öde.)

Ich: (letzte Ermahnung!)

Stimme: (Jahaaaaaaaaaaaa.)

leise…aber ganz leise hör ich die kleine Drecksratte noch das Buäääh Lied summen…und irgendwann ist sie ignoriert…

Ha!!! Gewonnen…

Stimme: (glaubt er ;)… Ich sag nur Ballaburg 😛 )

Das Super App…

•5. November 2011 • Kommentar verfassen

Es gibt für alles ein App…


Wetter..

Music…

Spiele…

Menstruation…

Grins..aber ich habe jetzt das absolut ultimative App gefunden…

Und das beste…
es ist völlig kostenlos…

Ich zähl mal einige der unzähligen Features auf…

.
.
1: Absolutes High Definition Bild…

2: 3D Sicht…

3: Audiowahrnehmung in Super Surround…

4: Das Licht passt sich sogar der tatsächlichen Tageszeit an…

5: Das Wetter wird 1:1 zur aktuellen Situation deines Standortes übernommen und angezeigt…

6: Du kannst es teilen oder allein geniessen…

7: ständig frei wählbarer Standortwechsel…

8: Temperatur und Ansicht wird der aktuellen Jahreszeit angepasst…

.
.
wenn du wissen willst, wie dieses App heißt…?
.
.
Es heißt…. DRAUSSEN…

und das tu ich jetzt auch…

bin draussen… 😉

Frechheit…

•25. Oktober 2011 • Kommentar verfassen

Boah…

Da unterhält man sich eben in der Küche…

„Knisch“…“Krrrrrrrrrrk“

„Boah ey..haste das gehört wie mein Nacken knirscht und knackt?..Ist das bei dir auch so?“

„Ääääääääh…nö..und bei dir kommt ja der Kalk schon aus den Haaren raus wie man sieht“

….

Das war fies..nur weil ich immer weißer und grauer werde…

na Warte…

Operation 13…

•20. Oktober 2011 • 2 Kommentare

13 Jahre hat´s nun gedauert…

10 Jahre bis ich Frau Stumpfi überhaupt aufs Motorrad gekriegt hab…

Und heute 3 Jahre nachdem ich sie das erste mal bei mir hinten druff hatte,
hat sie nun vorgestern ihren Motorradführerschein auf Anhieb bestanden und gestern die erste, wenn auch leicht nasse, kleine Ausfahrt mit ihrer eigenen Maschine vollbracht….

Yeah…

Und ab jetzt stehen die beiden zusammen in der Garage…

Rollerskating…

•12. Oktober 2011 • Kommentar verfassen

Noch 2 einhalb Wochen, dann trifft sich die mittlerweile ergraute Elite der damaligen Rollschuhfreaks aus den frühen 80gern wieder gesammelt nach ca.25 Jahren wieder…
Icke freu mir schon wie Hulle…

Hab meine Rollschuhe rausgeholt, aber ich muss sie erst mal wieder auf Vordermann bringen, weil die beim kleinen Vortreffen der Generationen, doch dermaßen unter aller Sau liefen, das ich die Dingern eigentlich in die Tonne stopfen wollte..
Bei der kleinen Proberunde auf der Terasse, hab ich fast den Hund geplättet…grins

Meine Güte was bin ich eingerostet auf den Dingern..ich fahr zwar noch unregelmäßig Inliner und Schlittschuh, aber auf den Dingern, das war meine Welt…
Wer braucht schon Stopper oder Schützer.. 😉

Damals hab ich neben der Lehre noch in Gladbeck in einer Rollschuhdisco gearbeitet..

Herrlich war das…

Und wenn ich überlege, was man damit alles damals so angestellt hat…
Boah… was waren wir alle gut…

Mindestens 70 % von dem was der Typ hier abliefert, konnten die meisten von uns…Nur das dazu noch Weit- und Drehsprünge dabei waren…

Und jetzt…??
„Hüstel…ääääääh“..sagen wirs mal so..man ist gewaltig aus der Übung 😉

Jedenfalls wird´s ne Mordsgaudi in eine der letzten Rollschuhdisko´s Deutschlands in Marl RollerSkating Rink wieder zusammenzutreffen und die morschen Knochen knacken zu hören..

Leider zu oft wahr…

•7. Oktober 2011 • Kommentar verfassen

Und der Text passt leider allzu oft…

Rocker…

•3. Oktober 2011 • 3 Kommentare

Da fahr ich am Samstag eine richtig lange Motorradtour durchs Sauerland…
und was hab ich vor mir kurz vorm Sorpesee…

Einen richtig großen Harley Corso vor mir..

So in etwa..

Früher hätte man richtig Respekt gehabt vor so ner Ansammlung…und gehofft das die einem den japanischen Import nicht zu Brei kloppen…

Heute muss man ernst bleiben…

Die fahren geschlossen zum Parkplatz und ich hinten dran…

Alle mit Kutten und ihren Zugehörigkeits Ornamenten hinten druff…

Aber dann steigen die ab…

Unter den Helmen..Lederwesten..Lederkurzhandschuhen, stecken…
Outfitmäßig mal gesprochen…
Sekretärinnen…Bürohengste..Banker…Tuppertanten…usw..

Keine Tatoos, keine Piercings usw
Die Haare werden gebürstet und gekämmt…

Und jetzt die Bestellungen am Kiosk…
Nix mit Bier…
Apfelschorle…Wässerchen…Cola light…wurden geholt…
Nicht mal ein alkoholfreies war dabei…

Wo sind die Zeiten hin wo, Rocker noch Rocker waren…pffffffffft

Suchbild…

•29. September 2011 • 2 Kommentare

Aufgenommen auf der Tour in die Alpen im Juni, kurz nach Meran…

Wo ist der Bus?

Biker School…

•23. September 2011 • 4 Kommentare

Aus aktuellem Anlass…

nachdem ich seit April heimlich für Frau Stumpfi ein Motorrad ..

hergerichtet hab und ihr das dann zum 40gsten als Geschenk überfah…äh..übergeben hab, und sie auch direkt zum Führerschein für Motorrad angemeldet hab, kommt morgen endlich die erst praktische Fahrstunde..bin ja mal gespannt, wie Mylady sich da macht..
hihi..

Aber die kriegen das schon hin..
Die Fahrschule ist ja hier bekannt für ihre Kompetenz ;)…
Aus ganz Deutschland kommen die Leute hier angereist um den Schein innerhalb einer Woche hier zu machen…

Mal ein bischen Werbung dafür hier ;)…


….

Jedi…

•22. September 2011 • Kommentar verfassen

Damit fing´s an…

Teil 2… 😉

Gerät vorhanden…

•18. September 2011 • 2 Kommentare

GEZ vs Kindergeld

Lochfraß…

•14. September 2011 • Kommentar verfassen

Die größten Löcher der Erde

Kimberley Bighole in Süd-Afrika


Anscheinend das größte von Menschen ausgehobene Loch mit einer Tiefe von 1097 Meter, aus dem 3 Tonnen Diamanten heraus geholt wurden, bis Mine 1914 geschlossen wurde.

Ein Erdaushub von 22,5 Millionen Tonnen Erde. Unfassbar, welch eine Verletzung von Mutter Gaja.

Bingham Canyon Mine, Utah

1, 2 Kilometer Breite und eine Tiefe von 4 Kilometer Tiefe

Great Blue Hole, Belize

Mirny Diamantenmine , Sibirien

Durchmesser 1200 Meter und Tiefe von 525 Meter
Roter Pfeil zeigt auf einen Minen-Truck, siehe unten

Über dem Loch herrscht Flugverbot. Ein Hubschrauber ist bereits hinein gestürzt.

Diavik Mine, Canada

Im Sommer :

und im Winter :

Eine Mine mit einem Flugplatz, auch für eine Boeing 737 !

Hier in Guatemala verschluckte sich die Erde :

Das größte Loch befindet sich jedoch hier, 15 Billionen Dollar Schulden :

selbst der Hosenanzug hats erkannt und die ultimative Geheimwaffe gegen Lochfraß zum Lochminister benannt… 😉

schon wieder…

•10. September 2011 • 2 Kommentare

A besteht aus 510, 512 und 513…
dann gibts noch 515 und 532…
jetzt wird aus A 513/510/532
und B wird 515/512

Das Ganze wird dabei noch durchgerührt,versetzt und irre gemacht…
von 123 sollen nur noch ca 110 übrig bleiben…

Genaueres weiß ich auch noch nicht, da der Betriebsrat wieder mal nix sagen darf…bis zur offiziellen Verkündung des Wahnsinns..

Ich hasse die verlogene Scheiße dermaßen…

Naja..mir solls egal sein…ich steh auf..geh arbeiten..um am ersten ist die Kohle da…

Werd eh wieder als erster die dazugekommenen Anlagen lernen…

Man reiche mir ne USB Platte für´s Gehirn…meins wird langsam echt voll..

Die machen solange weiter, bis das Ding vor die Wand gefahren wird..und dann kann keiner mehr was..
Hatten wir ja schon in Cincinatti wo unser einer hin musste um den verbliebenen die Anlagen zu erklären..

hab ich erwähnt wie hoch unser Krankenstand ist und das etliche psychologische Betreuung geniessen…

Naja..mal sehen ..werd wohl wieder meine Meinung der Obrigkeit geigen…

Aber wofür..ist eh immer alles beschlossen vorher und abgesegnet vom Betriebsrat..

was die Politik mit einem anstehenden Problem macht…

•1. September 2011 • Kommentar verfassen

1. Sie sitzt es aus (Sitzung).

2. Sie sagt „Guten Tag“ dazu (Tagung).

3. Sie lädt Experten ein, die „Guten Tag“ dazu sagen. (Fachtagung).

4. Sie bildet eine Menschenkette um es herum (Arbeitsgruppe).

5. Sie behandelt es so lange, bis es sich erschöpft hat unter dem Druck der geistig damit Beschäftigten (Seminar).

6. Sie malträtiert es so lange, bis es sich aufgelöst hat im Säurebad professioneller Lösungsansätze (Symposion).

Klappt all das obig genannte nicht, dann muss man es kidnappen, abriegeln und zudecken. Mit anderen Worten: Man macht einen Gipfel darüber.

(daniel glattauer; mama, jetzt nicht)

Krise mit „ie“..is klar..aber das Bild fand ich so niedlich 😉

Aber hier >>>Klick<<< wird Krise mal gut erklärt 😉

is klar…nä?

•28. August 2011 • Kommentar verfassen

ey..jo…Chemikant..jo jo

•27. August 2011 • Kommentar verfassen

Oh man…

Peinlich oder gut…?
Aufgenommen in unserem kleinem Schwesterwerk in Loxstedt…

Vor allem…
seit wann haben wir Azubis?…
Auf solche warte ich seit ca. 10 Jahren…
..in dem Sinne..korekkta krasse Rap vonne Chemies..is klar..nä 😉 !

Sommerkollektion…

•26. August 2011 • 3 Kommentare

hier die aktuelle Sommer-Schuhmode für 2011…

Dinge, die ein Motorradfahrer machen muss…

•11. August 2011 • 2 Kommentare

Hab grad ein Büchlein in meiner Motorradzeitung gefunden…
Hier mal ein paar Auszüge davon…
Ich verrate aber nicht was ich davon schon alles durch hab…grins

Dinge, die ein Motorradfahrer machen muss…


-Mindestens eine Minute über den Scheißbock fluchen, weil er nicht anspringt, bis der Blick auf den Killschalter fällt.

-Auf der Autobahn mit sich selbst wetten wie lange die Reserve wohl hält.

-Motorrad auf zu weichem Grund auf den Seitenständer stellen.

-Gepäck ordentlich auf der Sitzbank verstauen und dann doch nochmal Sitzbank abnehmen müssen.

-Sich beim Tragen einer Warnweste von den Kumpels erwischen lassen.

-Knieschleifer tragen und verzweifelt versuchen Asphaltkontakt herzustellen.

-Ein Motorrad finanzieren und dann vor der letzten Rate schrotten.

-Den Geburtsort seines Motorrads besuchen..Spandau,Milwaukee,Bologna,Varese,Mattighofen,Suhl,Hinkley…oder eben Japan…

-Schmerzlich feststellen, daß eine Sonderlackierung oder Airbrush immer wertmindernd sind.

-Mit Sonnenbrille in unbeleuchtete Italienische Tunnel fahren.

-Mit getöntem Visier bei Sonneruntergang noch keine Bleibe gefunden zu haben.

-Helm sehr dämlich am Motorrad anschliessen..In Höhe von Hundischen Urinatoren z.B.

-Ein Werkzeug kaufen, weils wichtig aussieht , und dabei wissen, daß man es nie benutzen wird.

-Auf der Suche nach englischen Motorrädern http://www.Triumph.de eingeben.

-Mindestens eine Woche mit der Campingausrüstung zurechtkommen wollen, die das Moped transportiert.

-Mit dem Motorrad auf der Nordschleife fahren und wenigstens einen Holländischen Reisebus überholen.

-Vergrüßen…(125ger,Roller usw)

-Sachen die man bei Louis gekauft hat, bei Polo umtauschen wollen, den Fehler aber bemerkt, und zu Hein Gericke gehen.

-Bei einer Panne auf freier Strecke eigenhändig mit Blumendraht, Panzertape, WD-40 und einem Schweizer Taschenmesser eine Lösung improvisieren.

– Das Motorrad mit leer gefahrenem Tank zur nächsten Tankstelle schieben. Gilt ab 3 Kilometern Schiebebetrieb in der Ebene als erledigt.

– Im Herbst eine Lederkombi auf Maß fertigen lassen, die im Frühjahr nicht mehr passt.

– Vergessen, dass man ein Bremsscheibenschloss montiert hatte.

– Im Boxer-Forum den letzten Klitschko-Kampf thematisieren.

– Zum Elefantentreffen, dem angeblich härtesten Männer-Motorrad-Treffen Deutschlands, fahren. Feststellen, dass es ein ödes Labersacktreffen geworden ist, das aber niemandem erzählen.

– Nachts um 3 bei einem Versandhändler anrufen, um zu prüfen, ob der Service wirklich 24 Stunden erreichbar ist.

-„Mal eben ganz kurz“ was am Motorrad erleidigen wollen und nach 6 Stunden ein verzweifeltes „Ja, Schatz, bin gleich fertig!“ aus der Garage rufen…

– Bergab von einem Rennradfahrer überholt werden.

– Versicherungsklasse großzügig auslegen: 34 PS angeben, aber mörderische 40 offen fahren.

– Eine BMW ohne Heizgriffe kaufen.

– Motorrad im Leerlauf bergab parken.

– Ein anderes Motorrad per Lichthupe zum Rennen auffordern – und als Antwort ein „Bitte folgen“ bekommen.

Das wichtigste aber ist…

„Das Motorrad oder ich!“ von seiner Partnerin hören…

bin gerührt…

•3. August 2011 • 2 Kommentare

Gestern…

Ich will gerade von einem Motorradhändler losfahren…
Pack so meine Sachen zusammen…
Handy in die Jacke,Schlüssel, Portemonaie leg ich auf die Rückbank vom Motorrad…
Komm aber noch grad bevor ich den Helm aufsetze noch ins Gespräch mit dem Besitzer vom Bikeshop…
Kurz gequasselt, Helm auf und los geht´s zur benachbarten Bikersfarm in Buldern zum Kaffee schlabbern und Würstchen töten…

Angekommen…ich steig ab..Helm ab… will das Portemonaie zücken und in Richtung Farm dackeln…

Iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieks…Aaaaaaaaaaaargh…Scheisseeeeeeeeeee…

Ich Trottel hatte die olle Patte noch hinten aufm Sitz gelassen als ich losfuhr…
Handy gezückt…Den Bikershop angerufen und ihn gebeten draussen mal nachzusehen ob die da rumliegt…
Er läuft auch direkt raus ausm Laden und geht auch die Strasse ab…

„Neee.sorry..nix..bin bis unten anne Straßenkreuzung gelaufen..“
„Fuuuuuuuuuuuuuck…ok..aber danke“

Helm auf und die gesamte ca. 12 km Strecke zurück gefahren…
3 mal…
Nix…

Ausweiß…
Führerschein…
Fahrzeugschein…
2 Bankkarten…
Krankenkarte…
Kundenkarte meines Oktansaftkellners…
ADAC Karte…
usw…
und ca.120 Euro drin…

Zurück nach Haus, und schon geht die wilde Telefonierei los..Bank…Bürgerbüro wegen Ausweiß..Krankenkasse und in dem Ort wo ich war das örtliche Fundbüro angerufen und Verlust gemeldet, falls was gefunden wird…

Verdammte Hacke…boah gibt das jetzt ne Rennerei..allein schon an Zeit und Gebühren usw…

Irgendwann geh ich dann das Motorrad draussen Frustputzen…
als ich dann wieder reinkomme…
Ein Anruf aufm AB…

„Fundbüro Billerbeck..ihr Portemonaie wurde hier abgegeben“

Ne..nich wahr..oder?…
Boah..wie geil ist das denn…

Bank angerufen..noch nicht sperren..vielleicht ist noch alles da…

Heute morgen dann direkt in das Fundbüro um halb 9 aufgeschlagen…
„Aaaaaaaaaah..da issa ja..hier bitte…es fehlt wohl nichts“
„Boah..nicht mal die Kohle ist weg…schöööööööööööön….bei wem darf ich mich bedanken gehen?“
„Die Frau sagte ihr Hund hätte das gefunden, gehnse mal die Fußgängerzone darunter und die Inhaberin von dem Elektrogeschäft ist das dann“
„Ok..danke danke danke“

Ich also schnurstracks den Laden gesucht..ok..noch ne Viertelstunde bis offen is..also schon mal in so nen Geschenkeladen rein und ein Gesteck mit Zubehör und Kerze für inne Bude gekauft…sah richtig schön aus…

Der Elektroladen öffnet und ich rinn inne Butze…

„Guten Morgeeeeeeeeeeeen…“
eine ältere Dame kommt mir entgegen..
„Guten Morgen..was kann ich für sie tun?“
„Ich hab da was für sie…Sie haben da gestern mein Portemonnaie gefunden und dafür wollte ich mich jetzt herzlich bei ihnen bedanken und hab ihnen ne kleine Aufmerksamkeit mitgebracht“
„Och das ist aber wirklich lieb…aber ich hab das nicht gefunden..das war mein Neffe der im Rollstuhl sitzt, sein Hund und seine Mutter der Inhaberin hier..und die haben das ins Fundbüro gebracht…Aber ich werde ihr das gleich direkt ins Krankenhaus bringen, weil sie seit gestern da drin liegt, aber sie wird sich richtig darüber freuen….jaaa..so schnell geht das heute alles..da freut man sich über jede Kleinigkeit..Ihr Name war Stumpfi..ich werds ihr ausrichten“

SCHLUCK….

„Ja bitte…ich hab mich wahnsinnig darüber gefreut das alles noch drin war und eigentlich schon abgehakt hatte…Grüßen sie schön und eine gute Besserung von mir für sie und ein dickes Danke nochmal für alles…sowas gibts ja eigentlich gar nicht mehr“

SEUFZ…

Irgendwann werd ich nochmal persönlich mit nem Leckerchen für den Hund und einem Eis für den Bengel da vorbeischauen…ganz sicher…